Die Kältekammer im Sport

Der Kick für deinen Körper

Die Kryotherapie  beziehungsweise Kältetherapie kommt bereits seit einigen Jahren im Hochleistungssport zur Anwendung. Hier fängt es mit dem klassischen Eisbeutel an und geht bis zur WBC (Whole-Body-Cryotherapy), welche den kompletten Körper anspricht und somit die Anwendung nicht mehr nur auf eine Region begrenzt.

Regenerationszeit
Aktuell wird erforscht, wie sich die Kältetherapie auf die Regenerationszeit von Athleten auswirkt. Hierdurch erhofft man sich verkürzte Pausen zwischen den einzelnen Trainingseinheiten für Sportler.

Einen positiven Effekt auf die Regenerationszeit bestätigen die Ergebnisse von Winfried Papenfuß in seinem zusammenfassenden Buch aus dem medizinischen Bereich¹.

Motivation und Leistung
Auch wird erforscht, wie die Motivation des Athleten durch die Kryotherapie in der Kältekammer beeinflusst wird. Wer selbst sportlich aktiv ist, kennt eventuell das Gefühl, nicht richtig motiviert zu sein. Eine erhöhte Motivation und somit Leistungsbereitschaft wünscht sich sicherlich so mancher Sportler für jede seiner Trainingseinheiten.

Die positive Wirkung einer „Precooling“ Kältetherapie wird auch im investigativen Buch aus dem sportlichen Bereich von Sandra Ückert² erwähnt.

Minimiertes Risiko von Übertraining
Auch das Risiko eines Übertrainings und einer Verletzung des Athleten soll durch die Kryotherapie im Bereich der Sportmedizin beeinflusst werden. Ebenso soll einem eventuell vorhandenen Übertraining aktiv entgegen gewirkt werden können.

Unsere Experten zum Thema Fitness und Ernährung sind für dich da!

Bachelor Sport/Psychologie
Personal Trainer

Robin

Ernährungsberaterin
Personal Trainerin

Laura

Kryotherapie
Kältetherapie
Sport - Studien

Studien und die Wirkung der Kältekammer

Informiere dich über die vielseitigen Effekte der Kryotherapie für Athleten

Verschiedene Studien haben bereits nachgewiesen, dass die Kryotherapie (Kältetherapie) Auswirkungen auf die biochemischen und physiologischen Parameter des Athleten hat.

Unter anderem konnte eine positive Auswirkung auf die benötigte Regenerationszeit von Sportlern nachgewiesen werden, wodurch kürzere Erholungspausen und dadurch häufigeres Training möglich wurden.

Ebenso konnten Muskelschmerzen, welche in Folge von einer Überlastung im Training aufgetreten waren, durch die Kryotherapie (Kältetherapie) gelindert werden.

Jedoch ist die Ganzkörperkältetherapie weiterhin ein noch nicht abschließend erforschter Bereich. Daher ist unsere Empfehlung für dich ganz klar: Probiere es einfach mal selbst aus!

Informationsmaterial und Studien:

¹W. Papenfuß: Die Kraft aus der Kälte. Edition k, Regensburg, Wolfsegg, 2011, ISBN 978-3-938912-03-4

²S. Ückert: Temperatur und sportliche Leistung. Meyer & Meyer Verlag, 2012, ISBN 978-3-89899-665-5